Hauptnavigation



 
Schule - Internationaler Austausch
 

 
 

19.07.2018

Erasmus+ und eTwinning

Erasmus+ bietet Perspektiven für die Lernmobilität und Bildungszusammenarbeit in Europa (Erasmus+-Seite der EU-Kommission). Mit Erasmus+ können im schulischen Bereich sowohl der Austausch von Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften als auch strategische Partnerschaften von Bildungseinrichtungen finanziell gefördert werden (Allgemeine Informationen).

eTwinning ist die geschützte virtuelle Kommunikationsplattform für den Schulbereich. Hierüber können Sie Kontakt zu interessierten Kolleginnen und Kollegen aus dem europäischen Ausland aufnehmen und so den Einstieg in die internationale Projektarbeit finden (Allgemeine Informationen und Registrierung).

Als Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich informiert und berät der PAD (Internetseite des PAD) interessierte Institutionen und Einzelpersonen zu allen Fragen rund um die EU-Bildungsprogramme Erasmus+ und eTwinning im Schulbereich. Direkte Ansprechpartnerin für Schulen in Nordrhein-Westfalen ist die Bezirksregierung Düsseldorf.

Film „Austausch lohnt sich. Erasmus+ in der Schule“.
Bericht eTwinning Kontaktseminar 2018

Der jährliche Antragstermin für Fortbildungen für Schulpersonal im Ausland ist Anfang Februar. Der jährliche Antragstermin für strategische Schulpartnerschaften ist Ende März (Antragstellung). Bitte senden Sie eine Kopie des Antrags sowie der „Ehrenwörtlichen Erklärung“ als PDF an erasmus-antraege@brd.nrw.de.

In Nordrhein-Westfalen sind der Bezirksregierung Düsseldorf die Aufgaben der zuständigen Länderstelle übertragen. Sie informiert und berät Schulen bei Fragen zur Antragstellung und zu den Durchführungsmodalitäten von Erasmus+ - Projekten (Lehrerfortbildungen im Ausland & Strategische Schulpartnerschaften).

Unterstützt wird sie dabei von den Erasmus+- Moderatorinnen und -Moderatoren, die in den einzelnen Regierungsbezirken schulformübergreifende Informationsveranstaltungen zum Programm anbieten und durchführen.

Lehramtsstudierende können im Rahmen von Erasmus+ Assistenzzeiten an Schulen in Europa absolvieren und werden über den Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) vermittelt.