Hauptnavigation



 
Arbeitsschutz - Anlagensicherheit
 

 
 

10.11.2016

Anerkennung von befähigten Personen nach Betriebssicherheitsverordnung

Geräte, Schutzsysteme sowie Sicherheits-, Kontroll- und Regeleinrichtungen, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden, unterliegen besonderen Sicherheitsvorschriften. So dürfen diese nach einer Instandsetzung erst dann wieder in Betrieb genommen werden, wenn sie vorher geprüft werden.

Diese Prüfungen dürfen sowohl von einer zugelassenen Überwachungsstelle als auch von befähigten Personen eines Unternehmens durchgeführt werden, soweit diese Personen von der zuständigen Überwachungsbehörde anerkannt sind.

Das Anerkennungsverfahren wird in Nordrhein-Westfalen von den Bezirksregierungen durchgeführt. Die Anerkennung als befähigte Person ist unternehmensbezogen und gilt nur für die Prüfungen von solchen Geräten und Bauteilen, die dieses Unternehmen instand gesetzt hat.

Für das Anerkennungsverfahren sind die fachlichen und persönlichen Vorraussetzungen nachzuweisen sowie die entsprechenden Prüfeinrichtungen vorzuhalten.

Eine Auflistung der vorzulegenden Unterlagen für das Verfahren können sie dem Hinweisblatt entnehmen.