Hauptnavigation



 
Arbeitsschutz - Arbeitsstätten, Arbeitsschutzorganisation, physikalische Belastungen
 

 
 

05.09.2017

Bildergalerie "Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen"

Besonders bedenklich waren die vorgefundenen Elektroinstallationen, die in vielen Fällen aus selbstgebasteltem „Kabelwirrwarr“ bestanden. Hierbei reichte die Spannweite von maroden Kabeln und Steckdosenleisten, über fehlenden Berührungsschutz von spannungsführenden Teilen bis zu in Waschbecken aufgestellten Durchlauferhitzern. Ein 9.8 t Flüssiggastank war nach Verlegung des Aufstellungsortes nicht durch eine befähigte Person abgenommen. Die hiervon in die Container ausgehende Gasverteilung war für eine dauerhafte Installation ungeeignet. In die Verkehrswege ragten ungeschützte Schlauchabschnitte, …..

Die Gasheizungen und Gaskocher machten ebenfalls keinen besseren Eindruck. Hier wurde umgehend die Nutzung bis zu fachgerechter Instandsetzung und Prüfung untersagt.







 
 

 
Bildgalerie
 

 
 

Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen Gefährliche Gas- und Elektroinstallationen