Hauptnavigation



 
Arbeitsschutz - Arbeitsstätten, Arbeitsschutzorganisation, physikalische Belastungen
 

 
 

05.09.2017

Bildergalerie "Mängel im Schlaf- und Außenbereich"

Die Unterkünfte, Küchen, Toiletten- und Sanitärräume befanden sich    u.a.  in Metall-/Holzbaracken oder in provisorisch umgebauten Wirtschaftsgebäuden, teilweise sogar in schwer zugänglichen Dachbereichen; Zimmer bzw. Schlafbereiche waren lediglich mit Gartenzaunelementen abgetrennt. Einige Unterkünfte bestanden praktisch aus ausrangierten Holz-Baustellenwagen. Flucht- und Rettungswege waren nicht in ausreichendem Umfang vorhanden. Die Schlafräume waren teilweise erheblich überbelegt und in fragwürdigem baulichen Zustand oder  wurden zusätzlich noch mit Kochnischen als Küche verwendet.

In einem besonders krassen Fall waren Unterkünfte im schwer zugänglichen Bereich eines Wirtschaftsgebäudes eingerichtet. Der einzige Zugang bestand aus einer steilen Treppe. Die Räume hatten innen liegende Fenster zu unausgebauten unzugänglichen Balkendachbereichen. „Im Brandfall verbrennen die Erntehelfer wie die Ratten“, so eine drastische Beschreibung der kontrollierenden Beamten.







 
 

 
Bildgalerie
 

 
 

Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich Mängel im Schlaf- und Außenbereich