Hauptnavigation



 
Arbeitsschutz - Gefahrstoffe, biologische Arbeitsstoffe und Chemikaliensicherheit
 

 
 

18.10.2017

Sachkundeprüfungen nach der Chemikalienverbotsverordnung

Die Bezirksregierung Düsseldorf ist seit der Änderung der Verordnung zur Regelung von Zuständigkeiten auf dem Gebiet des Arbeits- und technischen Gefahrenschutzes (ZustVO ArbtG) für das Land NRW zuständig für die Abnahme der Sachkundeprüfung nach § 11 Abs. 1 Chemikalienverbotsverordnung.

Die Sachkunde benötigt, wer bestimmte gefährliche Stoffe, Gemische in Verkehr bringt.

Dies betrifft Stoffe und Zubereitungen mit nachfolgenden Gefahrensymbolen entsprechend Anlage 2 der ChemVerbotsV:

giftig neu

brandfördernd neu

hochentzündlich neu

gesundheitsschädlich neu

Die Möglichkeit zum Ablegen der Prüfung wird i. d. R. an dem zweiten Dienstag im Monat im Dienstgebäude der Außenstelle Mönchengladbach, Viktoriastraße 52, 41061 Mönchengladbach angeboten.

Es werden i. d. R. Fragen aus einem bundesweit abgestimmten Fragenkatalog über das Regelungsgebiet der Chemikalienverbotsverordnung gestellt. Die Sachkundeprüfungen werden auf Grundlage des vorliegenden Fragenkatalogs abgenommen.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, die Prüfung ist gebührenpflichtig.

Hinweise und Informationen über den Fragenkatalog finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse:
Fragenkatalog

Bei Rückfragen zur Chemikalienverbotsverordnung wenden Sie sich bitte an:
Frau Agnes Kremer: 0211 475-9281
Frau Petra Lehmann: 0211 475-9441
Frau Julia Pesch-Hassel: 0211 475-9434