Hauptnavigation



 
Gesundheit und Soziales - Hilfe für Geflüchtete
 

 
 

03.12.2018

Krankenhilfe für Flüchtlinge

Ausländerinnen und Ausländer, die in einer Aufnahmeeinrichtung zu wohnen haben, sind verpflichtet, eine ärztliche Untersuchung auf übertragbare Krankheiten einschließlich einschließlich einer Röntgenaufnahme der Atmungsorgane zu dulden. Den Umfang der zu duldenden Untersuchung hat das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter mit seinen Bestimmungen vom 15.12.2015 konkretisiert.

Asylbewerberinnen und Asylbewerber haben einen Rechtsanspruch auf eine medizinische Grundversorgung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). Hierzu zählen nach § 4 AsylbLG Leistungen zur Behandlung akuter Erkrankungen und Schmerzzustände einschließlich der Versorgung mit Arznei- und Verbandmitteln, Hilfe und Pflege für werdende Mütter und Wöchnerinnen, amtlich empfohlene Schutzimpfungen und medizinisch gebotene Vorsorgeuntersuchungen.

Kontakt
Abrechnung der ärztlichen Leistungen gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung
Filme über das Gesundheitswesen
Verordnung von Arzneimitteln
Informationen der Kassenärztlichen Vereinigungen
Zahnärztliche Versorgung
Überweisung zu Fachärzten /Verordnung von Heil- und Hilfsmitteln