Hauptnavigation



 
Gesundheit und Soziales - Beihilfe
 

 
 

09.01.2018

Nutzung einer `Beihilfe-App´

Derzeit ist die Beantragung von Beihilfen zu krankheitsbedingten Aufwendungen nur schriftlich zulässig. Voraussichtlich im Laufe des Jahres 2018 soll eine sogenannte Beihilfe-Anwendung („App“) des Landes NRW die elektronische Einreichung der Belege ermöglichen. Bis dahin bitte ich, die Belege weiterhin auf schriftlichem Weg an die Zentrale Scanstelle in Detmold zu richten, die Formblätter können elektronisch ausgefüllt werden (www.beihilfe.nrw.de). Eine Antragstellung per E-Mail ist noch nicht zulässig. Die sich bereits auf dem Markt verfügbaren Apps können keine Datensätze übermitteln, der von der Zentralen Scanstelle verwendet werden können. Sie sind daher nicht zur Beantragung einer Beihilfe geeignet.