Hauptnavigation



Startseite

© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Nachwuchs gesucht! Jetzt bewerben!

Sie haben Interesse an einer Ausbildung, einem Dualen Studium oder einem Referendariat? Die Bezirksregierung Düsseldorf bietet für alle drei Karrierewege aktuell Stellen an. Noch bis 30. November 2019 stehen den BewerberInnen je nach Schulabschluss und Vorkenntnissen verschiedene Möglichkeiten offen. Sie können die Bezirksregierung 2019 leider nicht auf einer der vielen Jobmessen besuchen? Kein Problem. Interessierte können sich gern telefonisch oder per E-Mail an das Ausbildungsbüro wenden. Außerdem verlinkt das Online-Portal Stellenmarkt-NRW für alle, die schon fertig sind, auch auf Angebote der Bezirksregierung.

 
 
 
 

Deutsche Kriegsgräberfürsorge

 

 
 

Radermacher sammelt für VdK

Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher und Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz haben anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VdK) ein Zeichen für die völkerverbindende Arbeit des Vereins gesetzt und in Remscheid um Spenden für den gemeinnützigen Verein gebeten. „Die Arbeit des VdK für den Frieden ist aktueller denn je. Deshalb ist vor allem die Jugendarbeit des Vereins enorm wichtig“, sagte Radermacher. Sie ist als Düsseldorfer Regierungspräsidentin automatisch auch Vorsitzende des VdK-Bezirksverbandes.


 
 
 

AufgeSCHLOSSen

 

 
 

Mutige Frauen gesucht

Vom Hauptschulabschluss zur Professur - eine außergewöhnliche Karriere. Erst recht für eine Frau, die in einfachen Verhältnissen in den 60er Jahren aufgewachsen ist. Manuela Rousseau hat das geschafft, darüber ein Buch geschrieben und jetzt bei der 3. Auflage der Veranstaltung „AufgeSCHLOSSen“ im Plenarsaal der Bezirksregierung darüber berichtet. Weiterlesen


 
 
 

Schulpatenschaften in Europa

 

 
 

Seminar mit Lehrkräften aus 24 Ländern

Mehr als 60 Lehrinnen und Lehrer aus 24 europäischen Ländern haben an einem Erasmus+-Kontaktseminar in Düsseldorf teilgenommen, um Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen für gemeinsame internationale Unterrichtsprojekte zu knüpfen. Alles drehte sich um die Förderung von europäischen Schulpartnerschaften durch das Erasmus+-Bildungsprogramm der EU. Weiterlesen


 
 
 

Regionalplanung

 

 
 

Wohnbauland am Rhein

Wo kann mehr Wohnbauland entstehen? Bis zum 30. September 2019 hatten die Menschen in der Planungsregion Düsseldorf Zeit, der Bezirksregierung ihre Anregungen zu geben und ihre Kritik an der ersten Ideensammlung zu erläutern. Es gab eine Vielzahl von unterschiedlichsten zum Teil auch deutlich gegensätzlichen Stellungnahmen auch aus der Öffentlichkeit. Am 11.11.19 haben die Regionalplaner der Bezirksregierung die Bewertung der eingereichten Statements aus der 1. Runde der Beteiligung mit dem Planungsausschuss des Regionalrates diskutiert. Der Ausschuss selbst hat den Regionalplaner eine Menge Änderungsvorschläge mit auf den Weg gegeben. Aktuell erarbeitet die Bezirksregierung auf der Grundlage der Beratungsergebnisse den zweiten Planentwurf. Wenn dieser fertig gestellt ist, wird auch dieser öffentlich ausgelegt, um die Faktenbasis für den weiteren Dialog mit den Bürgern zu bieten. Informationen hierzu werden auch hier in Kürze bereitgestellt.