Hauptnavigation



 
Karriere - Ausbildung bei der Bezirksregierung
 

 
 

01.07.2019

Ausbildung zur/zum Gewerbeobersekretär/in

Übersicht
Du bist kommunikativ, engagiert und auf der Suche nach einer anspruchsvollen Aufgabe in der Arbeitsschutzverwaltung? Du hast bereits einen technischen Beruf und möchtest eine theoretische Ausbildung mit fachpraktischen Einsätzen in Verwaltungsbehörden der Landesverwaltung NRW verknüpfen?
Dann bist Du bei uns genau richtig!

Die Ausbildung im Detail
Die Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf dauert 15 Monate.
Diese Ausbildung gliedert sich blockweise in
theoretische Lehrgänge an verschiedenen Fortbildungs- und Tagungsstätten in NRW und
• die fachpraktische Ausbildung in Verwaltungsbehörden der Staatlichen Arbeitsschutzverwaltung Nordrhein-Westfalen (z.B. Bezirksregierungen, Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit NRW)

Du wirst während Ausbildung auf die Wahrnehmung einer verantwortungsvollen Aufgabe im technischen Dienst (Laufbahngruppe 1.2, vormals mittlerer Dienst) der Staatlichen Arbeitsschutzverwaltung NRW vorbereitet. Schwerpunkte in der Ausbildung sind die Bereiche „Technischer Arbeitsschutz“ und „Betrieblicher Arbeitsschutz“, u.a. mit den Themenbereichen „Geräte- und Produktsicherheit“, „Anlagen- und Maschinensicherheit“, „Strahlenschutz“ und „Arbeitsstättengestaltung“.

Ausbildungsvergütung
Während der Ausbildung erhältst Du eine attraktive monatliche Vergütung in Höhe von brutto 

1.199,78 € Grundbetrag
sowie
6,65 € Vermögenswirksame Leistungen
mindestens 132,52 € ggf. Familienzuschlag (für Verheiratete/Verpartnerte/Eltern)

Stand: Juni 2018

Was musst Du mitbringen?
• Fachoberschulreife oder gleichwertiger Abschluss
• bestandene Prüfung als Handwerks- oder Industriemeister/in oder bestandene Abschlussprüfung als staatlich geprüfte/r Techniker/in
• deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates
• gesundheitliche und fachliche Eignung sowie
• nicht älter als 40 Jahre und 9 Monate zum Einstellungstag1

Daneben erwarten wir von Dir ein hohes Maß an Leistungswillen, Zielstrebigkeit, Kooperationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen. Aufgrund des Tätigkeitsprofils (z.T. mit Außendiensttätigkeiten) erwarten wir von Dir auch schon während der Ausbildung ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität.

Wie bzw. wo musst Du Dich bewerben?
Die Einstellungen erfolgen nach Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW zu unterschiedlichen Terminen im Rahmen einer gesonderten Ausschreibung.

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?
Mit dem Abschluss der Ausbildung erwirbst Du die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des technischen Verwaltungsdienstes des Landes Nordrhein-Westfalen. Nach dieser bestandenen Laufbahnprüfung ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe möglich, das wiederum bei Vorliegen aller Voraussetzungen einige Jahre später in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt wird.

Als Sachbearbeiter/in erhältst Du einen weitgehend selbstständig zu erledigenden Arbeitsbereich in der Arbeitsschutzverwaltung. Natürlich versuchen wir mit Dir gemeinsam, die beste auf Deine Bedürfnisse und Interessen zugeschnittene Stelle zu finden.


1 - Das Höchstalter kann in besonderen Fällen erhöht werden, z.B. aufgrund einer Schwerbehinderung oder durch anrechenbare Zeiten von Wehr-/Zivildienst oder Kindererziehung.