kopf
brlogo
fenstermitte
   
Gefaehrdungsbeurteilung
GHS
   
 

Druckversion

Substitution (bisheriger Begriff: Ersatzstoffprüfung)

Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass die durch einen Gefahrstoff bedingte Gefährdung der Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten bei der Arbeit durch die in der Gefährdungsbeurteilung festgelegten Maßnahmen beseitigt oder auf ein Mindestmaß verringert wird. Um dieser Verpflichtung nachzukommen, hat der Arbeitgeber bevorzugt eine Substitution durchzuführen.  (§ 6 Abs. 1 GefStoffV)

Diese Forderung der Gefahrstoffverordnung gilt selbstverständlich auch für Schulen. Der geübte Experimentator mag hier eine deutliche Beschneidung seines Repertoires wittern. Vielleicht ist die Ersatzstoffprüfung aber auch Anlass, neue interessante Experimente mit gefahrloseren Stoffen zu finden, mit denen das gleiche Unterrichtsziel erreicht wird.

Diese Seite soll dabei helfen, solche Ideen zwischen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Wenn Sie eine interessante Alternative zu einem bis dato üblichen Experiment wissen und ausprobiert haben, dann lassen Sie doch Ihre Kolleginnen und Kollegen davon profitieren. Nehmen Sie mit uns per Mail Kontakt auf, damit wir Ihre Überlegungen hier veröffentlichen können.


 

Stand: 25.09.16 AH

 
 

Tuesday, 21. May 2019