Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

21.10.2016

Regierungspräsidentin überreicht Anerkennungsurkunde für „Europäische Akademie für Glasmalerei – Stiftung“

Regierungspräsidentin Anne Lütkes konnte heute der Kunsthistorikerin Dr. Dipl.-Ing. Annette Jansen-Winkeln und dem Architekten Dipl.- Ing. Ernst Jansen-Winkeln die Urkunde für ihre „Europäische Akademie für Glasmalerei – Stiftung“ überreichen. Damit ist sie als selbständige private Stiftung anerkannt. Mitglieder des Kuratoriums sind Kulturstaatssekretär a.D. Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff und der Historiker Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel. 

Die Stifter engagieren sich seit vielen Jahren für die Erforschung, den Erhalt und die Vermittlung des Kulturgutes Glasmalerei. Bereits 1993 gründete das Ehepaar die Stiftung Forschungsstelle Glasmalerei des 20. Jh. e.V. und begann mit einer flächendeckenden Erhebung in Nordrhein-Westfalen, Luxemburg und Limburg/NL. Rund 100.000 Werke wurden dokumentiert und bilden eine reiche Grundlage für eine fächer- und länderübergreifende Erforschung, der sich die „Europäische Akademie für Glasmalerei“ widmen wird. 

Der Stiftungszweck besteht in der Förderung von Wissenschaft und Forschung, Kunst, Kultur und Bildung vorrangig auf dem Gebiet der Glasmalerei.

Er wird insbesondere verwirklicht durch die 

  • Durchführung von Forschungsvorhaben und die Veröffentlichung der Forschungsergebnisse
  • Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Vermittlung der Ikonographie
  • Dokumentation und Archivierung der Werke der Glasmalerei und ihrer Entstehungs- und Folgegeschichte, um diese der Nachwelt zu erhalten
  • Öffentlichkeitsarbeit um u.a. die kulturhistorischen Werte der Glasmalerei bekannt und bewusst zu machen. 

Die offizielle Gründungsfeier findet am 21.11.2016 im zukünftigen Akademiehaus in Mönchengladbach statt (www.akademie-glasmalerei.eu).

Im Bild v.l.n.r.: Regierungspräsidentin Anne Lütkes, die Stifter Ernst Jansen-Winkeln und Dr. Annette Jansen-Winkeln, Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel und Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff