Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

08.05.2018

Anschlussstelle A44 / L26 Willich-Münchheide wird umgebaut

Offenlage im Planfeststellungsverfahren

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW will die Kempener Straße (L26) in Höhe der A44-Anschlussstelle Münchheide umbauen. Mit dem vierspurigen Ausbau und der Einrichtung von Abbiegespuren sollen auf einem etwa 1400 Meter langen Teilstück vier Verkehrsknotenpunkte beseitigt werden.

Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens erfolgt nun die Offenlage der Planunterlagen. Vom 16. Mai bis zum 15. Juni werden sie

  • in der Stadt Willich, Technisches Rathaus, Rothweg 2, 4788 Willich, Geschäftsbereich Stadtplanung, Zimmer 006; montags, dienstags und donnerstags von 7.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr; mittwochs von 7.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr
  • in der Stadt Tönisvorst, Verwaltungsgebäude Vorst, St. Töniser Straße 8, Zimmer 2; montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr
  • in der Gemeinde Grefrath, Johannes-Girmes-Str. 21, 47929 Grefrath, Bauamt; montags bis freitags von 8.00 bis 12.30 Uhr und montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr
  • in der Gemeinde Schwalmtal, Markt 20, 41366 Schwalmtal, Fachbereich Planung, Verkehr und Umwelt, Zimmer 209; montags bis mittwochs von 8.00 bis 16.00 Uhr, donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr

ausgelegt.

Die Planunterlagen sind während der Offenlage auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf in der Rubrik „Aktuelle Offenlagen“ verfügbar:

http://www.brd.nrw.de/bausteine/_MTT/MTT_aktuelle_offenlagen_fortsetzung.html

Einwendungen können während der Offenlage und bis einschließlich 16. Juli bei den Städten Willich, Tönisvorst, den Gemeinden Grefrath, Schwalmtal oder auch der Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 25, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf, erhoben werden.