Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

04.10.2018

Pläne für Flüssiggas-Umschlaglager in Krefeld werden erörtert

Am 11.10.2018 findet ab 09:30 Uhr im Museum der Burg Linn, Museumsscheune, Rheinbabenstr. 85 in Krefeld, ein Erörterungstermin im Genehmigungsverfahren der Caratgas GmbH statt. Das Unternehmen plant die Errichtung und den Betrieb einer Anlage zur Lagerung, zum Umschlag und zur Abfüllung von Flüssiggasen sowie Lagerung und Umschlag von technischen Gasen in 47809 Krefeld, Heidbergsweg. Das Vorhaben wurde im Mai bei der Bezirksregierung Düsseldorf beantragt.

Das Binnenterminal Krefeld soll als Umschlaglager für die Flüssiggase Propan, Butan sowie Gemischen dienen. Die Befüllung der Flüssiggaslagertanks erfolgt per Schiff, aus Eisenbahnkesselwagen oder Straßentankwagen. Aus den Lagertanks werden Eisenbahnkesselwagen, Straßentankwagen sowie Gasflaschen befüllt. Zusätzlich soll innerhalb des Betriebsbereichs ein Lager für technische Gase in Gasflaschen betrieben werden.

Die Antragsunterlagen wurden in der Zeit vom 25.06.2018 bis einschließlich 24.07.2018 bei der Bezirksregierung sowie der Stadt Krefeld zur Einsicht ausgelegt. Es wurden Einwendungen seitens des BUND, des NABU, einer Privatperson sowie der Stadt Meerbusch erhoben.

Diese Einwendungen werden im Erörterungstermin öffentlich mit Vertretern der Antragsteller, der Genehmigungsbehörde, der Stadt Krefeld sowie weiterer Fachbehörden erörtert. Kann die Erörterung an dem festgesetzten Tag nicht abgeschlossen werden, so wird sie unterbrochen und am nächsten Tag weitergeführt.