Hauptnavigation



 
Pressemitteilung
 

 
 

04.12.2019

Mehr Wohnbauland am Rhein: Die 2. Runde der Offenlage beginnt am 6. Dezember

Wo kann mehr Wohnbauland im Regierungsbezirk Düsseldorf entstehen? Der Dialog der Bezirksregierung Düsseldorf mit den Menschen in der Region geht nun in die zweite Runde. Das heißt: Die Regionalplaner haben Anregungen aus der ersten Offenlage in eine aktualisierte Karte inklusive Steckbriefen zu einzelnen Flächen aufgenommen. Schon jetzt sind die Unterlagen im Internet auf der Homepage der Regionalplaner der Bezirksregierung zu finden, am 6. Dezember 2019 startet zudem die Offenlage in verschiedenen Verwaltungsstellen im Regierungsbezirk. Ab dem 6. Dezember 2019 können dann auch die Stellungnahmen eingereicht werden.

„Schon in der ersten Offenlage-Runde haben wir großen Wert auf Dialog gelegt. Der Ansatz unserer Regionalplaner, die klassische Offenlage in den Rathäusern durch zusätzliche Angebote wie die interaktive Online-Karte oder Sprechzeiten außerhalb der Behörden-Dienstzeiten zu ergänzen, hat sich bewährt. Gerade Pendler und junge Familien haben oft nicht die Zeit, zu den üblichen Öffnungszeiten in ein Verwaltungsgebäude zu kommen. Uns war aber wichtig, einen möglichst breit angelegten Gedankenaustausch mit allen Generationen über dieses so wichtige Thema zu führen“, sagt Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher. „Eine Reihe von Anregungen wurden berücksichtigt und in den Entwurf eingearbeitet. Ich bitte deshalb alle Betroffenen, auch jetzt in der 2. Runde ihre Ideen einzubringen und so unseren konstruktiven Austausch miteinander fortzusetzen. Nur dann hat der Regionalrat am Ende einen ausgewogenen Plan vor sich, über den er entscheiden kann.“

Und so geht es: Wer sich online oder in den Verwaltungsstellen die Unterlagen angeschaut hat und Anregungen geben will, hat vom 6. Dezember 2019 bis zum Fristende am 17. Januar 2020 vier Möglichkeiten:

  • klassisch per Brief an Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 32, Postfach 300865, 40408 Düsseldorf,
  • per Fax an 0211 / 475-2982,
  • per E-Mail  an Dez32.Regionalplanung@brd.nrw.de,
  • persönlich an den unterschiedlichen Auslegungsstellen, wo ein Mitarbeiter der jeweiligen Behörde die Anregungen dann per Niederschrift dokumentiert. Die Regionalplaner der Bezirksregierung bitten hierfür um vorherigen Anmeldung (0211 / 475-2357) 

Hier liegen die Unterlagen aus:

a) Bezirksregierung Düsseldorf
Regionalplanungsbehörde
Cecilienallee 2
40474 Düsseldorf
Zimmer 361 und Zimmer 368a
montags bis donnerstags:
9.00 bis 16.00 Uhr
freitags: 9.00 bis 13.00 Uhr

Eine Einsichtnahme außerhalb der oben genannten Zeiten ist nach telefonischer Terminabsprache (Tel.: 0211 475-2357) oder Terminanfrage per E-Mail (Dez32.Regionalplanung@brd.nrw.de) möglich. Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten mit begrenzter Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Bezirksregierung Düsseldorf kann vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 eine Einsichtnahme nur am 23.12.2019, 27.12.2019 und 30.12.2019 erfolgen.

b) Stadtverwaltung Düsseldorf
Stadtplanungsamt
Brinckmannstraße 5
40225 Düsseldorf
4. Etage, Zimmer 4055
montags bis donnerstags:
8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
freitags: 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten ohne Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Stadtverwaltung Düsseldorf kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 keine Einsichtnahme erfolgen.

c) Stadtverwaltung Krefeld
Fachbereich Stadt- und Verkehrsplanung
Parkstraße 10
47829 Krefeld
Zimmer 311
montags bis mittwochs:
9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
donnerstags:
9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
freitags: 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten ohne Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Stadtverwaltung Krefeld kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 keine Einsichtnahme erfolgen.

d) Stadtverwaltung Mönchengladbach
Rathaus Rheydt, Eingang G (Karstadtgebäude)
Markt 11
41236 Mönchengladbach
Geodatenzentrum, 2. Etage, Zimmer 2004
Fachbereich Geoinformation
montags bis mittwochs:
7.45 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr
donnerstags:
7.45 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
freitags: 7.45 Uhr bis 11.00 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten ohne Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 keine Einsichtnahme erfolgen.

e) Stadtverwaltung Remscheid
Ludwigstraße 14
42853 Remscheid
2. Etage, Fachdienst Stadtentwicklung, Verkehrs- und Bauleitplanung,
Zimmer 211
montags bis freitags:
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
dienstags zusätzlich:
14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
donnerstags zusätzlich:
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten ohne Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Stadtverwaltung Remscheid kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 keine Einsichtnahme erfolgen.

f) Stadtverwaltung Solingen
Walter-Scheel-Platz 1
42651 Solingen
Raum 2.021
montags bis freitags: 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
montags bis donnerstags: 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten mit begrenzter Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Stadtverwaltung Solingen kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 eine Einsichtnahme nur am 23.12.2019, 27.12.2019 und 30.12.2019 erfolgen.

g) Stadtverwaltung Wuppertal
Johannes-Rau-Platz 1
42275 Wuppertal
Raum C 283
(Eingang Große Flurstraße, 2. Etage)
montags bis donnerstags:
9.00 Uhr bis 15.00 Uhr
freitags: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten mit begrenzter Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Stadtverwaltung Wuppertal kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 eine Einsichtnahme nur am 23.12.2019, 27.12.2019 und 30.12.2019 erfolgen.

h) Kreisverwaltung Kleve
Nassauerallee 15-23
47533 Kleve
Zimmer E.239
montags bis donnerstags:
9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
freitags: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten mit begrenzter Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Kreisverwaltung Kleve kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 eine Einsichtnahme nur am 23.12.2019, 27.12.2019 und 30.12.2019 erfolgen.

i) Kreisverwaltung Mettmann
Goldberger Straße 30
40822 Mettmann
Verwaltungsgebäude 3, EG, Zimmer 3.116
montags bis donnerstags:
8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr
freitags: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten mit sehr begrenzter Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Kreisverwaltung Mettmann kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 eine Einsichtnahme nur am 23.12.2019 erfolgen.

j) Kreisverwaltung Rhein-Kreis Neuss
Kreishochhaus Grevenbroich
Lindenstraße 10
41515 Grevenbroich
6. OG, Zimmer 652
montags bis donnerstags:
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr
freitags: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten mit begrenzter Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Kreisverwaltung Rhein-Kreis Neuss kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 eine Einsichtnahme nur am 23.12.2019, 27.12.2019 und 30.12.2019 erfolgen.

k) Kreisverwaltung Viersen
Kreishaus
Rathausmarkt 3
41747 Viersen
1. OG, Planaushang (Vorraum 1200)
montags bis donnerstags:
9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
freitags: 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Hinweis auf längere zusammenhängende Zeiten ohne Einsichtnahmemöglichkeit: Bei der Kreisverwaltung Viersen kann in der Zeit vom 21.12.2019 bis 01.01.2020 keine Einsichtnahme erfolgen.

So geht es nach der 2. Runde weiter: Am 11.11.19 haben die Regionalplaner der Bezirksregierung die Bewertung der eingereichten Statements aus der 1. Runde der Beteiligung bereits mit dem Planungsausschuss des Regionalrates diskutiert. Der Ausschuss selbst hat den Regionalplanern eine Menge Änderungsvorschläge mit auf den Weg gegeben. Die Diskussion über die möglichen Flächen führen die Gremien des Regionalrates fort, um auch die Anregungen aus der 2. Runde zu besprechen. Schließlich entscheidet der Regionalrat, welche Flächen in den Regionalplan Düsseldorf als Wohnbauflächen aufgenommen werden. Die Umsetzung fällt in die kommunale Planungshoheit.