Hauptnavigation



 
Schule - Personalangelegenheiten
 

 
 

07.01.2014

Hinweise zum Umgang mit sozialen Netzwerken

Facebook-„Freundschaften“ zwischen Lehrkräften und Schülerinnen oder Schülern sind heute keine Seltenheit mehr. Was oft nicht beachtet wird ist der Umstand, dass der Umgang mit sozialen Netzwerken für Lehrkräfte Risiken und Gefahren birgt. Es sind zahlreiche Punkte zu beachten, die für Lehrkräfte bei Einrichtung eines Facebook-Profils aufgrund der möglichen Vermengung von dienstlich-schulischen Belangen mit der rein privat gedachten Kommunikation im sozialen Netzwerk relevant werden können.

Das Dezernat 46 bei der Bezirksregierung Münster hat eine Handreichung heraus gegeben, die bei der Wahrung der notwendigen professionellen Distanz zu den Schülerinnen und Schülern helfen soll. Angesprochen werden insbesondere die Referendarinnen und Referendare bzw. Lehramtsanwärterinnen und –anwärter. Die Aussagen sind auf jeden Fall aber auch für Lehrkräfte nach ihrer Ausbildung von Interesse.

Die Handreichung können Sie hier herunterladen.