Hauptnavigation



 
Schule - Qualitätsanalyse an Schulen
 

 
 

04.04.2016

Das Qualitätstableau NRW

Im Qualitätstableau NRW wird erläutert und definiert, was Unterrichts- und Schulqualität ausmacht. Damit bietet es den Schulen Orientierung und Hilfestellung in Form konkreter Anhaltspunkte für die eigene Schul- und Unterrichtsentwicklung.

Das Qualitätstableau ist Grundlage für die Qualitätsanalyse als externe Evaluation (Blick von außen auf die Schule). Es ist darüber hinaus auch geeignet, Impulse für die schulinterne Evaluation zu geben.

Das Qualitätstableau NRW benennt sechs Qualitätsbereiche. Diesen Bereichen sind insgesamt 26 Qualitätsaspekte zugeordnet. Konkretisiert werden die Qualitätsaspekte durch 151 Kriterien. Im Rahmen der Qualitätsanalyse wird zwischen verpflichtenden Kriterien und ergänzenden Kriterien unterschieden. Welche und wie viele ergänzenden Kriterien in der Hauptphase der Qualitätsanalyse untersucht werden, wird im Abstimmungsgespräch zwischen der Schule und den zuständigen Qualitätsprüferinnen bzw. Qualitätsprüfern unter Beteiligung der Schulformaufsicht festgelegt.

Die zwölf Kriterien, die ausschließlich durch Unterrichtsbeobachtungen erfasst werden, werden durch Indikatoren konkretisiert.

Qualitätstableau NRW

 

 

zurück zur Startseite "Qualitätsanalyse an Schulen"