Hauptnavigation



 
Schule - Schulrecht, Schulverwaltung, Externenprüfungen
 

 
 

03.01.2019

Zuerkennung der Fachhochschulreife

Die Fachhochschulreife besteht aus einem schulischen und einem praktischen Teil.

Für die Zuerkennung der vollen Fachhochschulreife ist die Bezirksregierung zuständig, in deren Regierungsbezirk der schulische Teil erworben wurde.

 

 

Die Bezirksregierung Düsseldorf ist demnach für eine Zuerkennung zuständig, wenn Sie den schulischen Teil der Fachhochschulreife an einer Schule erworben haben, die im Regierungsbezirk Düsseldorf liegt und Sie ein Studium in einem Bundesland außerhalb von Nordrhein-Westfalen beabsichtigen.

 

 

 

 

 

 

Welche Bezirksregierung ist für mich zuständig?

Außerdem zuständig ist die Bezirksregierung Düsseldorf, wenn Sie Ihre Fachhochschulreife in den Bundesländern Bayern, Bremen oder Sachsen erworben haben und die Aufnahme eines Studiums, bzw. einer beruflichen Tätigkeit im Lande Nordrhein-Westfalen anstreben.

Wünschen Sie eine Zuerkennung der Fachhochschulreife, dann reichen Sie bitte die folgenden Unterlagen ein:

  • Schriftlicher Antrag auf Zuerkennung der vollen Fachhochschulreife
  • tabellarischer Lebenslauf
  • begl. Fotokopie des schulischen Teils der FHR (Abgangs-/Abschlusszeugnis, nur die Bescheinigung über den schulischen Teil ist nicht ausreichend)
  • begl. Fotokopie der berufspraktischen Nachweise (z.B. Prüfungszeugnis der Kammer über die abgeschlossene Berufsausbildung; Praktikumsbescheinigung nach Anlage 2.5; Arbeitsbescheinigungen mit Zeitraum, Stundenumfang sowie Tätigkeiten; etc.)

Hinweise:
Die Bezirksregierung Düsseldorf erstellt zusammenfassende Bescheinigungen ausschließlich für die Zulassung zum Studium in einem anderen Bundesland. Für ein Fachhochschulstudium in Nordrhein-Westfalen können sich die Bewerber direkt an die Fachhochschulen wenden.
Ohne Vorlage von beglaubigten Fotokopien kann der Antrag nicht bearbeitet werden. Durch die Nachforderung der beglaubigten Fotokopien verzögert sich die Bearbeitung des Antrages erheblich.

Mehr Informationen zu den Einzelheiten des Erwerbs der Fachhochschulreife finden Sie hier:

Downloads

Sollten Sie die Voraussetzungen zum Erwerb der Fachhochschulreife nicht erfüllen, möchten aber dennoch ein Studium aufnehmen, finden Sie hier nötige Informationen:

Ansprechperson:
Jana Federmann
telefonisch erreichbar: 0211 475-5029
montags (13.00 Uhr - 15.00 Uhr)
dienstags und donnerstags (9.00 Uhr - 12.00 Uhr)
E-Mail: jana.federmann@brd.nrw.de