Hauptnavigation



 
Wir über uns - Jahresrückblicke
 

 
 

16.05.2017

Anerkennung von Abschlusszeugnissen und Berufsfachschulabschlüssen aus dem Ausland

Gute Bildung - gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Um mit einem im Ausland erworbenen Abschlusszeugnis einer Schule oder einer Berufsqualifikation ein Studium an einer Hochschule oder eine Berufsausbildung in Deutschland aufnehmen zu können, muss zunächst festgestellt werden, ob die Zeugnisse gleichwertig mit einem in Deutschland erworbenen Abschluss sind. Mit der Feststellung der Gleichwertigkeit ist ein weiterer Schritt für gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt getan.

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat hier eine landesweite Zuständigkeit für die Länder von Ägypten bis Zypern. Das bedeutet, dass sich die Zeugnisanerkennungsstelle mit den jeweiligen Anforderungen, die an die Zeugnisse in den betreffenden Ländern zu erfüllen sind, auseinandersetzt. Die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen in Bonn hat für die Bewertung ausländischer Qualifikationen Vorgaben erarbeitet, die die Grundlage für die Feststellung der Gleichwertigkeit sind.

Eine Vielzahl von deutschen Schülerinnen und Schülern wechseln nach dem Erwerb des mittleren Schulabschlusses in ferne Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada, USA oder Großbritannien, um dort ihre Schullaufbahn zu beenden, oder erwerben ein Internationales Baccalauréate. In diesem Zusammenhang ist bereits vor Beendigung der Schullaufbahn ein Beratungsaufwand zu leisten, da die Eltern gerne wissen möchten, welche Anforderungen an den Schulabschluss bzw. die Wahl der Schulfächer im Ausland gestellt werden, damit eine Feststellung der Gleichwertigkeit möglich ist. Da in diesen Fällen der Wunsch nach Ende der Schullaufbahn zumeist darin besteht, ein Studium in Deutschland aufzunehmen, ist gerade vor den Einschreibeterminen an deutschen Universitäten für das Sommer- und Wintersemester eine 'Hoch'zeit bei der Zeugnisanerkennungsstelle.

Auch viele junge Menschen aus dem Ausland kommen nach Deutschland und möchten die Gleichwertigkeit ihrer Schulzeugnisse feststellen lassen, um zu schauen, welche beruflichen Möglichkeiten ihnen damit offen stehen. In diesen Fällen ist die Zuständigkeit der Zeugnisanerkennungsstelle auf die Feststellung der Gleichwertigkeit zur Aufnahme einer Berufsausbildung oder beruflichen Tätigkeit beschränkt. Wollen ausländische Staatsangehörige an einer Hochschule in Nordrhein-Westfalen studieren, müssen sie sich direkt an die insoweit zuständige Hochschule wenden. Eine weitere Möglichkeit, um eine fachbezogene Studienberechtigung zu erlangen, ist eine Feststellungsprüfung, die von der Bezirksregierung Köln durchgeführt wird.

Von etwa 5.200 Anträgen im Jahr 2016 stiegen die Antragszahlen auf über 7.000 Anträge im Jahr 2017 und die Tendenz ist weiter steigend.

Weitere Informationen zum Thema Anerkennung von ausländischen Abschlusszeugnissen und Berufsabschlüssen aus dem Auslanden finden Sie hier.

Übersicht 2017