Hauptnavigation



 
Schule - Lehrkräfteaus- und -fortbildung
 

 
 

23.07.2019

Informationen zum Fortbildungsbudget der öffentlichen Schulen

Mit Erlass vom 17.06.2019 hat das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW die Verteilung der Haushaltsmittel und damit auch der Fortbildungsbudgets der Schulen für das Jahr 2019 geregelt. Die öffentlichen Schulen und ihre Schulträger erhalten eine Verfügung, aus der sich die Höhe des jeweiligen Fortbildungsbudgets sowie die Modalitäten ergeben.

Bei der Bewirtschaftung des Fortbildungsbudgets sind folgende Hinweise zu beachten:

  • Die Nachweisung der Ausgaben erfolgt zwingend über FBON (Fortbildungsbudget Online).
    Die Anmeldung zur Datenbank FBON erfolgt über die Adresse: https://www.schulministerium.nrw.de/BiPo/SVW
    Bei technischen Rückfragen wenden Sie sich bitte an IT.NRW (0211 9449-6440).
  • Die zugewiesenen Mittel sind zweckentsprechend bis zum Ende des Jahres 2020 zu verausgaben.
  • Nicht verausgabte Mittel aus dem Fortbildungsbudget werden auf die Höhe des neu zu zahlenden Budgets angerechnet. Zur Berechnung verweise ich auf meine Verfügung vom 11.09.2013.
  • Nachweise und Belege (Quittungen, Rechnungen etc.) sind in der Schule 5 Jahre lang aufzubewahren.
  • Bei Schließung der Schule sind die nicht verausgabten Mittel des Fortbildungsbudgets an mich zurück zu überweisen. Bitte nehmen Sie diesbezüglich spätestens 4 Monate vor dem Datum der Schulschließung Kontakt mit der Bezirksregierung, Dezernat 46, auf.