Hauptnavigation



 
Karriere - Ausbildung bei der Bezirksregierung
 

 
 

21.09.2020

Ausbildung zum/zur Vermessungsoberinspektoranwärterin / Vermessungsoberinspektoranwärter (m/w/d)

Fachrichtung Katasterwesen (Dezernat 31) oder Fachrichtung Ländliche Entwicklung, Bodenordnung (Dezernat 33)

Du bist kommunikativ, engagiert und auf der Suche nach einer anspruchsvollen Aufgabe? Du möchtest Teil der öffentlichen Verwaltung werden und dort Deine im vermessungstechnischen Studium erworbenen Kenntnisse anwenden?

Werde Teil unserer Behörde!

Die Aufgaben in den Dezernaten 31 und 33 der Bezirksregierung Düsseldorf umfassen ein vielseitiges Tätigkeitsspektrum im amtlichen Vermessungswesen.

Das Dezernat 31 (Standort Düsseldorf) berät, unterstützt und beaufsichtigt die Katasterbehörden, die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurinnen und Vermessungsingenieure sowie die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte im Regierungsbezirk Düsseldorf. Daneben ist das Dezernat für die Ausbildung des vermessungstechnischen Nachwuchses zuständig und betreut die entsprechenden Prüfungsangelegenheiten. In diesen Funktionen ist das Dezernat zwischen verschiedenen Akteuren der Vermessungsverwaltung vermittelnd tätig und bietet sowohl technisch als auch fachrechtlich einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz.

Das Dezernat 33 (Standort Mönchengladbach) leitet als Flurbereinigungsbehörde Bodenordnungsverfahren im ländlichen Raum. Dabei findet eine enge Zusammenarbeit mit den beteiligten Grundstückseigentümern und Katasterbehörden sowie anderen im ländlichen Raum tätigen Dienststellen statt. Die Tätigkeit erfolgt in Arbeitsteams, ist abwechslungsreich und beinhaltet vermessungstechnische und planerische Arbeitsprozesse sowohl im Innendienst als auch im Außendienst. Bei der Bearbeitung der Bodenordnungsverfahren kommen GIS-basierte Fachanwendungen in hohem Maße zum Einsatz.

WIR BIETEN

  • eine praktische Ergänzung der im Studium erworbenen Kenntnisse für die Arbeit in der öffentlichen Verwaltung
  • kompetente Ausbilderinnen und Ausbilder
  • teamorientierte Kolleginnen und Kollegen
  • flexible Arbeitszeiten
  • monatliche Brutto-Anwärterbezüge: 1.355,68 € (Stand: 05/2020). Daneben können für die gesamte Dauer des Vorbereitungsdienstes ggf. Anwärtersonderzuschläge in Höhe von 70% gewährt werden.
  • gute Aussichten auf eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe nach dem Vorbereitungsdienst

und Vieles mehr!

AUSBILDUNG

  • Beginn des Vorbereitungsdienstes: 01.08. eines Jahres
  • Dauer: 18 Monate
  • Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf

AUSBILDUNGVERLAUF

Der Vorbereitungsdienst gliedert sich in eine theoretische und fachpraktische Ausbildung bei verschiedenen Behörden im Land Nordrhein-Westfalen:

4 Monate: Katasteramt (Liegenschaftskataster)
4 Monate: Kommunales Vermessungs-, Liegenschafts- und Planungsamt (städtebauliche Bodenordnung, Grundstückswertermittlung)
0,5 Monate: Geobasis NRW (Landesvermessung)
1 Monat: Bezirksregierung Düsseldorf Dezernat 31 (Aufsichtsfunktionen)
4,5 Monate: je nach Fachrichtung eine Vertiefung der Kenntnisse
  • im Dezernat 31 (Katasterwesen) oder
  • im Dezernat 33 (Ländliche Entwicklung, Bodenordnung) der Bezirksregierung Düsseldorf
4 Monate: Bergisches Studieninstitut Wuppertal (Allgemeine und fachbezogene Rechtsgrundlagen)

BERUFSPERSPEKTIVE

  • Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung besitzt du die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des vermessungstechnischen Dienstes (Besoldungsgruppe A 10).
  • Gute Entwicklungs- und Karrierechancen im Bereich der öffentlichen Verwaltung.
  • Verbeamtung auf Lebenszeit nach Ablauf der Verbeamtung auf Probe.
  • Du erwirbst zudem nach 6-jähriger Berufserfahrung die Eignung für die Zulassung als Öffentlich bestellte/r Vermessungsingenieur/in.

ANFORDERUNGSPROFIL

  • Diplom- oder Bachelorabschluss in der Fachrichtung Vermessungswesen oder Geoinformatik.
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates.
  • Höchstalter 40 Jahre und 6 Monate
  • Gesundheitliche Eignung

BEWERBUNG

Deine aussagekräftige Bewerbung zur aktuellen Ausschreibung richtest Du bitte bis spätestens zum 23.10.2020 per E-Mail an ausbildung@brd.nrw.de oder auf postalischem Wege an Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 11.04 – VOIA, Cecilienallee 2, 40474 Düsseldorf.
Weitere Ausschreibungen findest du unter den Stellenangeboten.

Der Bewerbung ist beizufügen:

  • ein aktueller Lebenslauf
  • eine Kopie des letzten Schulzeugnisses und von Zeugnissen über die Tätigkeiten seit der Schulentlassung
  • eine Kopie des Zeugnisses der Hochschule und Modulnachweise sowie
  • ggf. Praktikumsbescheinigungen und Zertifikate.

In Deiner Bewerbung kannst Du auch das gewünschte Ausbildungsdezernat angeben. du willst mehr erfahren? Dann rufst Du uns einfach an: Für Deine Fragen stehen Dir Herr Staufenbiel (Dezernat 31, Tel. 0211 475-9242) und Herr Merten (Dezernat 33, Tel. 0211 475-3300) gerne zur Verfügung.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Ebenso sind Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Sozialgesetzbuch IX ausdrücklich erwünscht.

Nähere Informationen zur Ausbildung erhältst Du auf unserer Karriereseite oder durch das Ausbildungsbüro, Tel.: 0211 475- 4933, E-Mail: ausbildung@brd.nrw.de.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!