Titelseite Datenmosaik Freiraum

Datenmosaik Freiraum

Was tut sich in der Planungsregion Düsseldorf eigentlich so alles im FREIRAUM? Abseits der Fachbeiträge zum Regionalplan gibt es bislang wenig gezielte Zusammenstellungen von Daten und Fakten, die Aufschluss geben über aktuelle Entwicklungen im Freiraum der Planungsregion Düsseldorf.

Anders als beispielsweise für den Bereich der Rohstoffsicherung, die ihrerseits auch zum Freiraum gehört, oder der Siedlungsentwicklung gibt es auf der Ebene der Regionalplanung für den Freiraum insgesamt bislang praktisch kein Monitoring, keine systematische Raumbeobachtung.

Das nun von der Regionalplanungsbehörde Düsseldorf vorgelegte Datenmosaik Freiraum ist ein Beitrag zur Raumbeobachtung und zur Regionalentwicklung. Es zeigt, dass der Freiraum ein wichtiges Bindeglied für die regionale Entwicklung ist.

Was steckt alles drin im Datenmosaik?

  • Mit Daten und Fakten zu Flächennutzungen stellt das Datenmosaik die Entwicklung des Freiraums in räumlicher und zeitlicher Differenzierung dar.
  • Einzelne Darstellungen setzten sich mit den Auswirkungen beispielsweise von Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung auf den Freiraum auseinander.
  • Weiterhin enthält das Datenmosaik Hintergrundinformationen, u.a. zur Bedeutung von Freiraumfunktionen für die regionale Entwicklung.
  • Bei welchen Freiraumnutzungen und –funktionen bestehen aus Sicht der Regionalplanungsbehörde Handlungsbedarfe bzw. -optionen für die regionale Entwicklung?

Eines der markantesten Ergebnisse ist, dass der Anteil der landwirtschaftlichen Flächennutzung in 23 Jahren von 55% auf 47% abgenommen hat. Dies entspricht einer Fläche von rund 264 km² und ist mehr als die Gebietsfläche der Landeshauptstadt Düsseldorf (rund 217 km²).

Entwicklung der Freiraumflächen

Die Arbeit an diesem Datenmosaik ist beendet, es ist aber kein abgeschlossenes Produkt. Das Datenmosaik soll die Diskussion um Freiraumschutz und Freiraumnutzungen inhaltlich stärken. Als Arbeitsgrundlage bietet es fachliche Unterstützung unter anderem für alle Akteure, deren Entscheidungen – auch – den Freiraum betreffen.

Zu den im Datenmosaik aufgegriffenen Themen und Inhalten plant die Regionalplanungsbehörde Düsseldorf einen intensiven Austausch mit Kreisen und Kommunen, Politik und Verwaltung sowie anderen Akteuren auf regionaler Ebene. Fragen, Anmerkungen und Hinweise zum Datenmosaik sollen in die Fortentwicklung des Datenmosaiks als Grundlage eines systematischen Freiraum-Monitorings einfließen.