Autobahnkreuz aus der Luft (Symbolbild)
24.09.2021

Offenlage: Planänderung für den Ausbau A 57 südlich des Autobahnkreuzes Neuss

Die Autobahn 57 soll in dem Abschnitt südlich des Autobahnkreuzes Neuss bis südlich der Anschlussstelle Dormagen von vier auf sechs Fahrspuren ausgebaut werden. Die entsprechenden Pläne wurden bereits öffentlich ausgelegt.

Aufgrund von Hinweisen auf weitere planungsrelevante Tierarten im Untersuchungsraum wurde eine ergänzende faunistische Untersuchung zum Vorkommen der Haselmaus durchgeführt. Außerdem sind weitere Schutz- und Vermeidungs- sowie vorgezogene Maßnahmen des Artenschutzes notwendig. Darüber hinaus wurde das Schadstoffgutachten aktualisiert.

Die überarbeiteten Planunterlagen werden bis einschließlich 21. Oktober 2021

im Technischen Rathaus der Stadt Dormagen, Mathias-Giesen-Straße 11, Zimmer 0.24 ausgelegt: montags bis freitags von 08:30 bis 12:00 Uhr sowie montags bis mittwochs von 14:00 bis 16:00 Uhr und donnerstags von 14:00 bis 17:00 Uhr sowie

im Rathaus der Stadt Neuss, 3. Etage, Zimmer 3.802 (zu erreichen über den Eingang 5, Michaelstraße 50) ausgelegt: montags bis mittwochs von 08:30 bis 16:00 Uhr, donnerstags von 08:30 bis 18:00 Uhr sowie freitags von 08:30 bis 12:30 Uhr.

Die Unterlagen sind auch über die Internetseiten der Stadt Dormagen und der Stadt Neuss sowie die Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf unter der Rubrik „Aktuelle Offenlagen“ (http://url.nrw/offenlage) zugänglich. Jeder, dessen Belange durch die Änderungen und Ergänzungen erstmals oder stärker als bisher berührt werden, kann bis spätestens 4. November 2021 seine Einwendungen gegen den Plan an die Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 25, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf sowie die Städte Dormagen und Neuss richten.