02.07.2018

Dr. Manuel Kamp zum neuen Abteilungsleiter ernannt

Der 41-jährige Jurist ist bei der Bezirksregierung unter anderem für Gefahrenabwehr, Gesundheit und Verkehr zuständig Dr. Manuel Kamp (41) ist der neue Leiter der Abteilung 2 bei der Bezirksregierung

Urkundenübergabe an Dr. Manuel Kamp - v.l. Regierungsvizepräsident Roland Schlapka, Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher, Dr. Manuel Kamp, Staatsekretär Jürgen Mathies


Dr. Manuel Kamp zum neuen Abteilungsleiter ernannt

Der 41-jährige Jurist ist bei der Bezirksregierung unter anderem für Gefahrenabwehr, Gesundheit und Verkehr zuständig

Dr. Manuel Kamp (41) ist der neue Leiter der Abteilung 2 bei der Bezirksregierung Düsseldorf. Der Jurist tritt die Nachfolge von Andreas Happe an, der ins Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung wechselte. Der neue Abteilungsleiter ist damit unter anderem zuständig für die Sicherheit von Hafenanlagen, die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse, Planfeststellungen für den Bau neuer Umgehungsstraßen oder Schienenstrecken, aber auch für die Unterbringung von Flüchtlingen. Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher und Staatsekretär Jürgen Mathies aus dem Innenministerium überreichten Kamp heute die Urkunde.

Damit schließt sich für Kamp ein Kreis: Er kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück, denn er war als Dezernent in der Abteilung 2 bei der Bezirksregierung für Krankenhausförderung und akademische Heilberufe zuständig, bevor er zum Innenministerium und später zum Polizeipräsidium Köln wechselte.

Das Spektrum seiner neuen  Aufgabe findet Kamp beachtlich: „Die Vielfalt der Abteilung 2 beeindruckt mich. Hier werden Themen bearbeitet, die Menschen und Unternehmen im Regierungsbezirk und landesweit bewegen - auch wörtlich betrachtet. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hieran tatkräftig mitzuwirken.“

Nach seinem Jurastudium in Düsseldorf und Münster war der neue Abteilungsleiter Richter am Landgericht Bonn und Amtsgericht Aachen und  Referent im Innenministerium NRW. Seit 2015 ist er Leiter der Direktion Zentrale Aufgaben beim Polizeipräsidium Köln und allgemeiner Vertreter des Polizeipräsidenten.

Gerade für den Bereich „Gefahrenabwehr“ bringt Kamp also gute Voraussetzungen mit - zumal er Gastdozent am Institut der Feuerwehr NRW und der Fortbildungsakademie NRW in Herne sowie Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr im Rhein-Kreis Neuss ist. Zudem hat er in den Krisenstäben der Landesregierung und der Bezirksregierung Düsseldorf mitgearbeitet.

Regierungspräsidentin Radermacher, die als ehemalige Polizeipräsidentin im Bergischen Städtedreieck ebenfalls über einschlägige Erfahrungen verfügt, freut sich über den neuen Kollegen: „Ich bin sicher, dass Herr Dr. Kamp mit seinen Erfahrungen der richtige Mann am richtigen Ort ist. Er wird eine gute ‚Visitenkarte‘ der Bezirksregierung Düsseldorf sein. Für seinen Start hier wünschen wir ihm eine glückliche Hand und alles erdenklich Gute.“