09.06.2020

Erörterung: Erdgasleitung Zeche Zollverein wird erneuert

Die Open Grid Europe (OGE) GmbH will die vorhandene Erdgasfernleitung Ring Zeche Zollverein ersetzen. In der bestehenden Trasse sollen unterirdisch auf einer etwa 2,3 Kilometer langen Strecke in den

Zollverein Essen


Erörterung: Erdgasleitung Zeche Zollverein wird erneuert

Die Open Grid Europe (OGE) GmbH will die vorhandene Erdgasfernleitung Ring Zeche Zollverein ersetzen. In der bestehenden Trasse sollen unterirdisch auf einer etwa 2,3 Kilometer langen Strecke in den Gemarkungen Katernberg, Stoppenberg und Altenessen neue Rohre verlegt werden. Optisch wird das Denkmal Zeche Zollverein nicht beeinträchtigt: Die derzeit oberirdisch verlaufenden Gasrohre bleiben unverändert. 

Die Bezirksregierung Düsseldorf führt das Planfeststellungsverfahren (PFV) durch. Einwendungen und Stellungnahmen, die im Kontext der Offenlage der Unterlagen im Jahr 2019 abgegeben wurden, sollen nun in einem Erörterungstermin am Dienstag, 16. Juni 2020, ab 10:00 Uhr im Welcome Hotel Essen, Schützenbahn 58, Raum Caroline und Victoria (EG), behandelt werden. 

Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich. Teilnahmeberechtigt sind die OGE als Vorhabenträgerin, die Stadt Essen, Vertreter der Fachbehörden und der Träger öffentlicher Belange (TÖB) sowie Einwender. Zutrittsberechtigte Teilnehmer werden gebeten, sich am Eingang auszuweisen. 

Sinn und Zweck des Erörterungstermins ist neben der umfassenden Information über das Vorhaben die Klärung aller für die Entscheidung erheblichen Fakten und Gesichtspunkte. Den Beteiligten wird Gelegenheit gegeben, bereits schriftlich eingebrachte Einwendungen und Bedenken zu erläutern und mit dem Vorhabenträger zu diskutieren. Im Erörterungstermin selbst wird noch keine Entscheidung in der Sache getroffen.  

Hinweise aufgrund der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie:

Angesichts der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie werden bei dem Erörterungstermin geeignete Schutzmaßnahmen zur Vermeidung eines möglichen Ansteckungsrisikos getroffen. Insbesondere ist der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen sowohl in den Räumlichkeiten als auch beim Einlass einzuhalten.