19.09.2019

Erörterungstermin in Rheinberg: Die Firma AVG beantragt Altholzaufbereitungsanlage

Die Firma AVG Baustoffe Goch GmbH will am Standort Zollstraße in Rheinberg eine Altholzaufbereitungsanlage errichten und betreiben. Nachdem der Antrag und die dazugehörigen Antragsunterlagen vom 28.


Erörterungstermin in Rheinberg: Die Firma AVG beantragt Altholzaufbereitungsanlage

Die Firma AVG Baustoffe Goch GmbH will am Standort Zollstraße in Rheinberg eine Altholzaufbereitungsanlage errichten und betreiben. Nachdem der Antrag und die dazugehörigen Antragsunterlagen vom 28. Juni bis 29. Juli 2019 öffentlich ausgelegt wurden, folgt nun wie geplant die Erörterung der Einwendungen: Der Erörterungstermin beginnt am Donnerstag, 26. September 2019, um 10 Uhr im Kamper Hof, Kamper Straße 8, in Rheinberg.

Der Erörterungstermin ist öffentlich. 

Zum Vorhaben
Die Firma AVG will am Standort Zollstraße in Rheinberg eine Altholzaufbereitungsanlage bauen. Sie soll eine Jahreskapazität von 300.000 Tonnen an gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen sowie eine Gesamtlagerkapazität von 22.500 Tonnen an nicht gefährlichen und 2500 Tonnen an gefährlichen Abfällen haben. Die Anlage soll vorrangig zur Versorgung des auf dem angrenzenden Grundstück geplanten Holzkraftwerks der Firma Solvay Chemicals GmbH genutzt werden.