10.12.2020

Offenlage: NOEX AG möchte Lagermenge für Abfälle erhöhen

Die Firma NOEX AG, Benzstraße 1 in 41515 Grevenbroich hat mit Antrag vom 22.07.2020 bei der Bezirksregierung Düsseldorf eine Genehmigung nach § 16 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) für die

Elektromüll (Symboldbild)


Offenlage: NOEX AG möchte Lagermenge für Abfälle erhöhen

Die Firma NOEX AG, Benzstraße 1 in 41515 Grevenbroich hat mit Antrag vom 22.07.2020 bei der Bezirksregierung Düsseldorf eine Genehmigung nach § 16 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) für die Änderung der Anlage zur Lagerung und Behandlung von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen am Standort Benzstraße 1, 41515 Grevenbroich, beantragt.

Antragsgegenstand ist die Erhöhung der genehmigten Lagermengen für gefährliche Abfälle auf 1.000 Tonnen sowie die Schaffung zusätzlicher Lagerflächen auf dem Betriebshof bzw. von zwei neu zu errichtenden überdachten Lagerbereichen.

Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens soll festgestellt werden, ob die gesetzlichen Genehmigungsvoraussetzungen für die Zulassung des geplanten Vorhabens vorliegen.

Eine Kurzbeschreibung des Vorhabens, der Genehmigungsantrag sowie die dazugehörigen Antragsunterlagen liegen in der Zeit vom 11.12.2020 bis einschließlich 18.01.2021 zur Einsichtnahme aus: 

  1. Bezirksregierung Düsseldorf, Dienstgebäude Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf, Raum 6030
    Montag bis Donnerstag 09.00 bis 16.00 Uhr
    Freitag 09.00 bis 14.00 Uhr
  2. Stadt Grevenbroich, Neues Rathaus - Erweiterungsbau, Fachbereich Stadtplanung / Bauordnung, Ostwall 6, 41515 Grevenbroich, 2. Etage, Raum 212
    Montag bis Mittwoch 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 15.30 Uhr
    Donnerstag 08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.30 Uhr
    Freitag 08.00 bis 12.30 Uhr 

In der 53. KW ist eine Einsichtnahme in die Antragsunterlagen im Rathaus der Stadt Grevenbroich nicht möglich. Der Auslegungszeitraum wurde deshalb um eine Woche verlängert.

Die Unterlagen können aufgrund der aktuellen Situation durch die Covid-19-Pandemie nur unter Vereinbarung eines Termins und unter Wahrung des erforderlichen Abstandes, ggf. nur mit Tragen einer Mund-Nase-Schutzmaske sowie der zum Zeitpunkt der Auslegung geltenden Hygieneschutzvorschriften eingesehen werden. Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die jeweilige Verwaltungsstelle:

  1. Bezirksregierung Düsseldorf, Tel. 0211 475-2415 bzw. per E-Mail clarissa.hesse [at] brd.nrw.de
  2. Stadt Grevenbroich, Tel. 02181 608-439 oder –440 bzw. per E-Mail bauleitplanung [at] grevenbroich.de

Die Antragsunterlagen sind im o.g. Zeitraum auch auf der Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf unter http://www.brd.nrw.de/Offenlagen/index.jsp abrufbar. Dort finden sich auch Hinweise zur Form möglicher Einwendungen.

Etwaige Einwendungen gegen das Vorhaben können innerhalb der Einwendungsfrist vom

11.12.2020 bis einschließlich 18.02.2021

schriftlich vorgebracht werden.