Erdgas - Pipeline (Symbolbild)
21.10.2021

Open Grid Europe will Gasleitung an der Ruhr erneuern

Die Open Grid Europe GmbH hat bei der Bezirksregierung Düsseldorf die Durchführung des Planfeststellungsverfahrens für den Ersatzneubau zweier Gashochdruckleitungen an der Ruhr beantragt.

Zwei vorhandene Doppeldüker sollen durch zwei moderne Einfachdüker ersetzt werden. Betroffen sind die Gasfernleitungen zwischen Köln-Porz und Dorsten sowie zwischen Mülheim-Mintard und Dorsten.

Pläne und Zeichnungen werden vom 25. Oktober bis einschließlich 25. November 2021 gemäß dem Plansicherstellungsgesetz vorrangig durch eine Veröffentlichung auf der Website der Bezirksregierung Düsseldorf in der Rubrik Aktuelle Offenlagen zugänglich gemacht: http://url.nrw/offenlage.

Zusätzlich sind die Unterlagen in den Stadtverwaltungen in Essen und Mülheim für jedermann öffentlich einsehbar:

  • Amt für Stadtplanung und Bauordnung, 45121 Essen, Lindenallee 10 (Deutschlandhaus), 3. Etage, Raum 301b; montags bis freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr. Zur Einsicht in die Planunterlagen wird um vorherige Anmeldung (Telefon. 0201 – 88 61354) gebeten. Ein Betreten der Räumlichkeiten ist nur mit einer medizinischen Maske gestattet. Die aktuell geltenden Abstands- und Hygienevorschriften sind zu beachten.
     
  • ServiceCenterBauen, Hans-Böckler-Platz 5, 45468 Mülheim an der Ruhr; montags, dienstags, donnerstags und freitags von 08:00 bis 12:30 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14:00 bis 16:00 Uhr. Weitere Termine können außerdem telefonisch (0208 – 455 7000 oder per E-Mail (umweltamt[at]muelheim-ruhr.de) vereinbart werden. Besucher werden um eine Anmeldung an der Infotheke im Technischen Rathaus gebeten.

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis einschließlich 27. Dezember 2021 bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 25, Cecilienallee 2, 40474 Düsseldorf, oder bei den Städten Essen und Mülheim an der Ruhr Einwendungen gegen den Plan erheben.