17.10.2019

Planfeststellungsverfahren: Eisenbahnbrücke Schnittert soll erneuert werden

Die Deutsche Bahn (DB) Netz hat beim Eisenbahnbundesamt, Außenstelle Essen, ein Planfeststellungsverfahren für den Neubau der Eisenbahnbrücke Schnittert in Solingen beantragt. Das Bauwerk nördlich von

Bahnarbeiter im Einsatz (Symbolfoto)


Planfeststellungsverfahren: Eisenbahnbrücke Schnittert soll erneuert werden

Die Deutsche Bahn (DB) Netz hat beim Eisenbahnbundesamt, Außenstelle Essen, ein Planfeststellungsverfahren für den Neubau der Eisenbahnbrücke Schnittert in Solingen beantragt.

Das Bauwerk nördlich von Solingen-Ohligs führt über die zweigleisige Eisenbahnstrecke zwischen Hilden und Solingen. Es führt über die Straße Schnittert auf dem zwei Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Solingen-Vogelpark und dem Solinger Hauptbahnhof.

Die DB Netz weist darauf hin, dass es während der Bauphase insbesondere in der Nacht zu Überschreitungen der Immissionsrichtwerte kommen kann. Maßnahmen gegen die Lärmeinwirkungen sind dem Erläuterungsbericht sowie der schalltechnischen Untersuchung zu entnehmen.

Alle Pläne inklusive der Unterlagen über die Umweltbelange werden vom 21. Oktober bis 20. November 2019 bei der Stadt Solingen, Walter-Scheel-Platz 1, in 42651 Solingen, Raum 2.021, zur Einsichtnahme ausgelegt: montags bis freitags von 08:00 bis 12:30 Uhr sowie montags bis donnerstags von 13:30 bis 16:00 Uhr.

Darüber hinaus findet man sie für die Dauer der Offenlage auch auf der Internetseite der Stadt Solingen und auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf, hier in der Rubrik Aktuelle Offenlagen.

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann ab Beginn der Offenlage bis spätestens einen Monat nach deren Ende - 20. Dezember 2019 - Einwendungen erheben. Diese sind schriftlich an die Stadt Solingen, Stadtdienst Planung, Mobilität, Denkmalpflege, Walter-Scheel-Platz 1, 42651 Solingen oder die Bezirksregierung Düsseldorf, Cecilienallee 2, 40474 Düsseldorf zu richten. Die Schreiben sollten das Aktenzeichen des Verfahrens enthalten.

Bei diesem Planfeststellungsverfahren ist die DB Netz der Antragsteller, die Bezirksregierung Düsseldorf ist die Anhörungsbehörde. Den Planfeststellungsbeschluss fasst am Ende das Eisenbahnbundesamt (EBA).