21.10.2020

Unterlagen für Wertstoff- und Logistikzentrum in Kaldenkirchen liegen aus

Im Verfahren nach § 4 BImSchG zur Errichtung und zum Betrieb eines Wertstoff- und Logistikzentrums in Nettetal-Kaldenkirchen liegen die Antragsunterlagen in der Zeit vom 23.10.2020 bis einschließlich


Unterlagen für Wertstoff- und Logistikzentrum in Kaldenkirchen liegen aus

Im Verfahren nach § 4 BImSchG zur Errichtung und zum Betrieb eines Wertstoff- und Logistikzentrums in Nettetal-Kaldenkirchen liegen die Antragsunterlagen in der Zeit vom 23.10.2020 bis einschließlich 23.11.2020 bei der Bezirksregierung Düsseldorf sowie bei der Stadt Nettetal während der Dienstzeiten nach Terminvereinbarung zur Einsichtnahme aus.

Termine können unter folgenden Telefonnummern bzw. E-Mail-Adressen vereinbart werden:
Bezirksregierung Düsseldorf
Telefon: 0211 475-2415
E-Mail: clarissa.hesse [at] brd.nrw.de

Stadt Nettetal
Telefon: 02153 8986104
E-Mail: michael.bruchhage [at] nettetal.de

Darüber hinaus können in dieser Zeit die Unterlagen auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf online abgerufen werden.

Im oben genannten Zeitraum können sich Bürgerinnen und Bürger über das Vorhaben informieren und bis spätestens zwei Wochen nach Ende der Auslegung Einwendungen bei der Bezirksregierung Düsseldorf erheben.

Der Antrag des Abfallbetriebs des Kreises Viersen umfasst im Wesentlichen die Errichtung und den Betrieb eines Logistikzentrums in geschlossener Bauweise zum Umschlag nicht gefährlicher kommunaler Abfälle aus dem Kreis Viersen, eine Eingangs- und Ausgangserfassung mit Waage, ein Betriebsgebäude sowie einen überdachten Lagerbereich für die saisonale Vermarktung von Kompost.

Weitere Informationen zur Offenlage und zum Verfahrensablauf findet man im Amtsblatt Nr. 42 für den Regierungsbezirk Düsseldorf.