Hauptnavigation



 
Schule - Schulrecht, Schulverwaltung, Externenprüfungen
 

 
 

11.09.2020

Zuwendungen zur Durchführung von „FerienIntensivTraining - FIT in Deutsch“

Mit dem „FerienIntensivTraining – Fit in Deutsch“ (BASS 11-02 Nr. 31) soll neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern an Schulen der Primarstufe sowie der Sekundarstufen I und II möglich gemacht werden, einen individuellen Lernzuwachs in der deutschen Sprache und eine Steigerung der Alltagskompetenzen zu erlangen. Das Training findet jeweils in den Oster-, Sommer- und Herbstferien statt.

Ein Anspruch des Antragstellers auf Gewährung der Zuwendung besteht nicht; die Bewilligungsbehörde entscheidet aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens und im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.

Zuwendungsempfänger sind
a) Gemeinden, Gemeindeverbände und Zweckverbände als Träger öffentlicher Schulen,
b) Träger genehmigter Ersatzschulen sowie
c) sonstige freie Träger.

Die Zuwendungsvoraussetzungen können Sie der Förderrichtlinie entnehmen.

Die Anträge sind vom Maßnahmeträger bei der zuständigen Bezirksregierung für die Osterferien spätestens zum 31.01., für die Sommerferien spätestens zum 30.04. und für die Herbstferien spätestens zum 31.07. eines Jahres einzureichen (siehe auch die Ausfüllanleitung zum Antragsformular).

Zum Nachweis der zweckentsprechenden Verwendung der Fördermittel ist der vereinfachte Verwendungsnachweis vollständig und zusammen mit einer Teilnehmerliste ausgefüllt vorzulegen (siehe auch die Ausfüllanleitung zum Verwendungsnachweises). Nicht verausgabte Fördermittel sind an die jeweilige Bewilligungsbehörde unaufgefordert binnen acht Wochen nach Beendigung der jeweiligen Maßnahme zurückzuzahlen.

Förderrechtliche Fragen richten Sie bitte an

Frau Sarah Reschke
E-Mail: sarah.reschke@brd.nrw.de
Telefon: 0211 / 475-3934