Smartcard

Smartcards für alle Beschäftigten

Die Hausspitze informiert

Bei der Bezirksregierung werden in diesem Frühjahr Smartcards für alle Beschäftigten eingeführt. Um nach den Vorgaben der Informationssicherheit und den E-Government-Kriterien eine Erhöhung der IT-Sicherheit anzustreben, werden künftig Smartcards verwendet.

Die Anmeldung am Notebook erfolgt dann künftig mit einer Zwei-Faktoren-Authentisierung (2FA). Dies bedeutet, dass zwei voneinander unabhängige Faktoren für die Anmeldung benötigt werden. Der 1. Faktor ist der Besitz der Smartcard und der 2. Faktor ist das Wissen der PIN. Zudem können mit der Smartcard Synergien erschlossen werden, da diese auch für weitere Zwecke genutzt werden kann. Denn die Smartcard wird künftig auch für folgende Bereiche verwendet:

• Anmeldung am Computer
• Buchung an den GLAZ-Terminals
• Nutzung der Großkopierer
• Nutzung als Dienstausweis

Weitere Informationen gibt es bei Dezernat 14.