Überweisung zur Fachärzten / Verordnung von Heil- und Hilfsmitteln

Überweisungen durch einen behandlungsberechtigten Vertragsarzt zur unbedingt erforderlichen Diagnostik oder Therapie sind möglich.

Überweisungen durch einen behandlungsberechtigten Vertragsarzt zur unbedingt erforderlichen Diagnostik oder Therapie sind möglich. Bei einem Arztwechsel oder einer Überweisung zur Diagnostik und Therapie muss ein neuer Krankenbehandlungsschein und ein Überweisungsschein vorgelegt werden.

Ebenso dürfen Leistungen im Rahmen eines organisierten Notdienstes unter Vorlage des Krankenbehandlungsscheines (Vertrag GUGV Asyl KV/Land) erfolgen. Wurde eine Notdienstbehandlung ohne vorherige Vorlage eines Krankenbehandlungsscheins vorgenommen, kann dieser nachträglich durch die zuständige Unterbringungseinrichtung ausgestellt werden. Die Kontaktdaten der zuständigen Unterbringungseinrichtung sind über die Hotline oder per E-Mail zu erfragen.

Eine Zahlungsverpflichtung entfällt, wenn der Geflüchtete der Bezirksregierung Düsseldorf nicht zugewiesen wurde.

Heil- und Hilfsmittel werden nur nach vorheriger Kostenübernahmezusage durch die Bezirksregierung Düsseldorf erstattet und richten sich nach den örtlichen / regionalen AOK-Sätzen.