PuG-EU-Ausbildungen

Wenn Sie Ihre Ausbildung in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz abgeschlossen haben, erhalten Sie auf dieser Seite das notwendige Antragsformular und weitere Informationen.

Gesundheitsfachberufe - EU-Ausbildungen

Ausbildungen aus EU-Mitgliedstaaten, dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz

Wenn Sie Ihre Ausbildung in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz abgeschlossen haben, erhalten Sie auf dieser Seite das notwendige Antragsformular und weitere Informationen.

Ausbildungen ohne automatische Anerkennung:
Um die Gleichwertigkeit Ihrer Ausbildung mit der deutschen Ausbildung feststellen zu können, muss ein Ausbildungsvergleich durchgeführt werden. Bei einem Ausbildungsvergleich wird Ihre Ausbildung der deutschen Ausbildung gegenübergestellt. Das bedeutet, es wird verglichen ob die Ausbildungsinhalte ähnlich sind. Werden hier Bereiche festgestellt, die in Ihrer Ausbildung nicht enthalten sind, kann eine Anpassungsmaßnahme absolviert werden.
Welche Dokumente wir von Ihnen benötigen, um den Ausbildungsvergleich durchführen zu können, finden Sie im Antragsformular.

Automatische Anerkennung: NUR Gesundheits- und Krankenpfleger/innen und Hebammen/Entbindungspfleger:
Für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen und Hebammen/Entbindungspfleger, die Ihren Berufsabschluss nach Beitritt des Ausbildungsstaates in die Europäische Union erworben haben, besteht die Möglichkeit der automatischen Anerkennung. Weitere Informationen finden Sie für die Gesundheits- und Krankenpflege und für die Hebammen/Entbindungspfleger.

Europäischer Berufsausweis
Der Europäische Berufsausweis (EPC) kann für die Gesundheits- und Krankenpflege und die Physiotherapie beantragt werden, wenn die Ausbildung in der EU absolviert wurde. Das EPC - Verfahren ist ein "papierloses" Verfahren.

Sprechzeiten und Anschrift

Telefonische Sprechzeiten:
Für allgemeine Fragen erreichen Sie das Service-Telefon unter 0211 475-4265 zu folgenden Zeiten:
Montags bis donnerstags von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr und von 13:00 bis 14:30 Uhr
Freitags von 08:30 bis 11:30 Uhr

Die Sachbearbeiter/innen erreichen Sie:
Montags von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr und
Mittwochs von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Besuchszeiten:
Persönliche Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Postanschrift:
Bezirksregierung Düsseldorf
Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie
Postfach 30 08 65
40408 Düsseldorf

Hausanschrift (Bitte nicht als Postanschrift verwenden):
Am Bonneshof 35
40474 Düsseldorf