Bergung einer Bombe aus dem Rhein bei Köln

Kampfmittelbeseitigung

Die Kampfmittelbeseitigung als Teil der Gefahrenabwehr ist Aufgabe der örtlichen Ordnungsbehörden. Zur Unterstützung der örtlichen Ordnungsbehörden unterhält das Land in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln einen Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) bei der Bezirksregierung Düsseldorf. Die Hauptaufgabe des KBD ist die präventive Kampfmittelbeseitigung im Vorfeld von geplanten Baumaßnahmen, um ein gefahrenloses Bauen zu ermöglichen. 

Die Kampfmittelbeseitigung als Teil der Gefahrenabwehr ist Aufgabe der örtlichen Ordnungsbehörden. Zur Unterstützung der örtlichen Ordnungsbehörden unterhält das Land in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln einen Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) bei der Bezirksregierung Düsseldorf.

Die Hauptaufgabe des KBD ist die präventive Kampfmittelbeseitigung im Vorfeld von geplanten Baumaßnahmen, um ein gefahrenloses Bauen zu ermöglichen. Daneben ist die Beseitigung von zufällig gefundener Weltkriegsmunition eine weitere wichtige Tätigkeit des KBD.

Weitere ausführliche Hinweise über die Kampfmittelproblematik in NRW finden Sie auf der Seite des Ministeriums für Inneres und Kommunales. So finden Sie dort umfangreiches Zahlenmaterial rund um das Thema Kampfmittelbeseitigung in den Jahresberichten zur Gefahrenabwehr der vergangenen Jahre.