Dezernat 32 – Regionalentwicklung

Teams und Aufgaben

Teams im Dezernat 32 / © BR_D

Die Bezirksregierung Düsseldorf ist die zuständige Regionalplanungsbehörde für den Regierungsbezirk Düsseldorf außerhalb des Verbandsgebietes des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Das Planungsgebiet der Regionalplanungsbehörde Düsseldorf umfasst somit die Kreise Kleve, Mettmann und Viersen, den Rhein-Kreis Neuss sowie die kreisfreien Städte Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Remscheid, Solingen und Wuppertal. Die Regionalplanungsbehörde ist zugleich Geschäftsstelle des Regionalrates Düsseldorf.

Wichtige gesetzliche Grundlagen für die Arbeit der Regionalplanungsbehörde sind u.a. das Landesplanungsgesetz (LPlG) Nordrhein-Westfalen sowie das Raumordnungsgesetz (ROG).

Die Regionalplanungsbehörde hat bei der Erarbeitung und Aufstellung der Regionalpläne mitzuwirken sowie Raumordnungsverfahren durchzuführen (vgl. § 4 Absatz 2 Satz 1 LPlG).

Sie hat zudem dafür zu sorgen, dass die Erfordernisse der Raumordnung im Planungsgebiet eingehalten werden (§ 4 Absatz 2 Satz 2 LPlG). Diese Erfordernisse sind u.a. die Ziele und Grundsätze im Landesentwicklungsplan für das Land Nordrhein-Westfalen (LEP NRW) und dem Regionalplan Düsseldorf (RPD) sowie die Ergebnisse von Raumordnungsverfahren. Die Regionalplanungsbehörde ist deshalb in Verfahren, die entsprechend relevante Planungen und Maßnahmen zum Inhalt haben, zu beteiligen.

Im Zuge der Umsetzung des Landesentwicklungsplans und des Regionalplans gibt die Regionalplanungsbehörde Stellungnahmen nach § 4 Abs. 2 sowie § 34 LPlG ab. Ferner obliegt der Regionalplanungsbehörde die Raumbeobachtung und das Raummonitoring im Planungsgebiet (vgl. § 4 Absatz 4 Satz 1 LPlG).

Darüber hinaus wirkt sie entsprechend § 14 ROG sowohl zur Entwicklung der Region als auch im Hinblick auf regionen- oder grenzübergreifende Belange an verschiedenen Formen der raumordnerischen Zusammenarbeit mit.

Die Regionalplanungsbehörde Düsseldorf bearbeitet die skizzierten Aufgaben in regionalen und thematischen Teams. 

Team Siedlungsstruktur

Im Team Siedlungsstruktur werden die allgemeinen Themen Gewerbe, Wohnen und großflächiger Einzelhandel in Siedlungsbereichen (ASB/GIB) sowie in den regionalplanerisch nicht dargestellten Ortslagen bearbeitet. Dazu gehören auch Siedlungsentwicklungen, die im Freiraum umgesetzt werden sollen.

Team Freiraum

Das Team Freiraum begleitet Planungen und Maßnahmen außerhalb der dargestellten Siedlungsbereiche. Hierzu gehören gleichermaßen Siedlungsentwicklungen, die im Freiraum umgesetzt werden sollen, Infrastrukturplanungen wie auch Planungen der Wasserwirtschaft und von Naturschutz und Landschaftspflege.

Der Regionalplan erfüllt neben seinen querschnittsorientierten gesamtplanerischen Aufgaben auch die (fachplanerischen) Funktionen eines Landschaftsrahmenplanes und eines forstlichen Rahmenplanes gemäß Naturschutz- und Forstrecht. Die im Plan textlich und zeichnerisch festgelegten Freiraumnutzungen und -funktionen (u.a. BSN, RGZ, Waldbereiche) umfassen somit die regionalen Erfordernisse und Maßnahmen zur Verwirklichung des Naturschutzes und der Landschaftspflege (Landschaftsrahmenplan) und zur Sicherung des Waldes (forstlicher Rahmenplan).

Team Infrastruktur

Die Regionalplanungsbehörde bearbeitet verschiedene Themen der Ver- und Entsorgungsinfrastruktur sowie der bandartigen Verkehrs- und Leitungsinfrastruktur. Diese betreffen u.a. die räumliche Steuerung der Rohstoffgewinnung sowie die Gewinnung erneuerbarer Energie aus Windkraft, aber auch die Sicherung bestehender sowie die überörtliche Abstimmung neuer Verkehrstrassen (Schiene und Straße) und Transportfernleitungen (für z.B. Gas oder Strom). Aber auch die Hafenstandorte und Flughäfen sind Teil der Verkehrsinfrastruktur.

Team Strukturwandel Rheinisches Revier

In diesem Bereich bearbeitet die Regionalplanungsbehörde alle raumrelevanten Themen des Strukturwandels im Raum Garzweiler im Bereich der Planungsregion Düsseldorf (Stadt Mönchengladbach und Rhein-Kreis Neuss). Dazu gehört insbesondere die Begleitung der Arbeitsprozesse der Zukunftsagentur Rheinisches Revier in ihren Revierknoten und die fortlaufende Berichterstattung für den Regionalrat Düsseldorf.

Team Regionale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Regionalplanung befasst sich mit der gegenseitigen Beteiligung bei Planverfahren (bei Raumordnungsplänen, beratend und koordinierend aber auch für die Kommunen) und wirkt auf einen Austausch und eine gute Koordination der Raumordnung im Grenzbereich hin. Das Team arbeitet bei der Deutsch-Niederländischen Raumordnungskommission mit und unterhält einen regelmäßigen Austausch mit niederländischen Kolleginnen und Kollegen verschiedener Fachbereiche. Zudem unterstützt die Regionalplanungsbehörde auch interkommunale Prozesse innerhalb des Planungsraums wie beispielsweise die interkommunale Entwicklung von Gewerbestandorten.

Team Statistik, Planungsgrundlagen und Mediendesign

Prägend für den Bereich Statistik und Planungsgrundlagen sind vielfältige Analysen. Diese können sowohl statistischer Natur sein oder unter Zuhilfenahme von geographischen Informationssystemen (GIS) getätigt werden. Ergebnisse dieser Analysen fließen in die Bearbeitung von Fragen rund um den Regionalplan ein oder dienen der Beantwortung von Fragen aus den politischen Ausschüssen. Des Weiteren dienen die Analysen als Informationsquelle für die Erstellung von Datenmosaiken, dem Rheinblick Siedlungsflächenmonitoringbericht oder thematischen Broschüren. Im Bereich Mediendesign werden Grafik und Layout aller Veröffentlichungen und Berichte professionell umsetzt.

Team Regionalplan Düsseldorf (Generelles)

Soweit Fragen zum Regionalplan Düsseldorf (RPD) nicht einzelne Themenfelder betreffen, sondern z.B. formelle und strukturelle Aspekte des Planwerks, ist hierfür die Generalia RPD (Hauke von Seht / 0211 475-2365 / hauke.vonseht[at]brd.nrw.de) zuständig.

Team Geschäftsstelle des Regionalrates Düsseldorf

Die Regionalplanungsbehörde ist Geschäftsstelle des Regionalrates Düsseldorf. Die Geschäftsstelle trägt u.a. Sorge für den ordnungsgemäßen Ablauf der Sitzungen des Regionalrates. Des Weiteren ist sie für die Abwicklung der Finanzierung der Arbeit im Regionalrat zuständig. Darüber hinaus koordiniert das Team der Geschäftsstelle die Beantwortung von Anfragen aus der Politik.