Titelbild Datenmosaik

Datenmosaik Pendlerverkehr und Pendlerinfrastruktur

So gut wie jeder kennt es. Manche lieben es, manchen ist es ein Graus. Aber es gehört für fast alle Erwerbstätigen zum Alltag, das Pendeln zum Arbeitsplatz. Dabei ist das Berufspendeln zwangsläufig mit der Nutzung von Infrastrukturen verbunden.

Diese Nutzung kann dabei viele Ausprägungen haben und reicht von der Nutzung des Bürgersteigs oder des Radwegs über die Nutzung von schienengebundenen Verkehrsmitteln bis hin zur Nutzung von Straßen mit Bus oder PKW. 

Das Datenmosaik Pendlerverkehr und Pendlerinfrastruktur beleuchtet das Pendelgeschehen in der Planungsregion Düsseldorf. Anhand von fünf ausgewählten Pendelhochburgen wird in diesem Datenmosaik das Pendeln nicht allein durch statistische Analysen, sondern auch durch thematische Karten visualisiert und beschrieben. Das Datenmosaik beschäftigt sich mit den Entwicklungen des Pendelgeschehens, den Infrastrukturen, die Pendelnden zur Verfügung stehen, und damit, welche Potenziale bereits heute für den Ausbau der Multimodalität vorhanden sind. Es werden aktuelle Entwicklungen, wie das Berufspendeln während der Covid-19 Pandemie, aufgegriffen. Das Datenmosaik will so zur Diskussionen über zukünftige Entwicklungen und ein „Neudenken“ von Mobilität anregen.

Link zu den Sitzungsunterlagen im Ratsinfosystem.

Zurück zum Newsletter 2/2021