Strommast mit Sonne und Himmel
25.01.2022

Offenlage: Amprion schließt Trimet Aluminium an Höchstspannungsleitung an

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat den Planfeststellungsbeschluss im Verfahren für die so genannte Umbeseilung der bestehenden 110-/220-/380-Höchstspannungsfreileitung Büscherhof - Borbeck und der 220-kV-Höchstspannungsfreileitung Borbeck - Trafoanlage LMG gefasst.

Ziel des Vorhabens ist es, die Trafoanlage der Leichtmetall-Gesellschaft (LMG) in Essen, die sich auf dem Betriebsgelände der TRIMET Aluminium SE befindet, an das 380-kV-Übertragungsnetz anzubinden. Hierzu müssen die 220-kV-Stromkreise auf den bestehenden Höchstspannungsfreileitungen demontiert und durch 380-kV-Stromkreise ersetzt werden. Die Ausstattung mit neuen Seilen wird an den bestehenden Masten durchgeführt.

Der Beschluss und die Planunterlagen werden gemäß dem Planungssicherstellungsgesetz in digitaler Form in der Zeit vom 26. Januar bis einschließlich 17. Februar 2022 auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf unter dem Link http://url.nrw/offenlage offengelegt.

Zusätzlich werden Beschluss, Erläuterungen und Zeichnungen in den betroffenen Kommunen zugänglich gemacht:

in Bottrop: Vom 26. Januar bis einschließlich 9. Februar 2022 wird eine Ausfertigung des Beschlusses und der Planunterlagen im Verwaltungsgebäude Luise-Hensel-Straße 1 (Stadtplanungsamt) ausgelegt. Zugang wird nach einer Terminvereinbarung (telefonisch unter 02041 / 70-3355 von montags bis freitags 08:30 bis 12:00 Uhr sowie per E-Mail an flaechennutzungsplan[at]bottrop.de) und unter Beachtung der 3G-, Abstands- und Hygieneregeln gewährt.

in Essen: Vom 26. Januar bis einschließlich 9. Februar 2022 wird eine Ausfertigung des Beschlusses und der Planunterlagen bei der Stadtverwaltung Essen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10 (Deutschlandhaus), 3. Etage, Raum 301b, ausgelegt. Interessenten werden um vorherige Anmeldung (telefonisch 0201 / 88-61354 sowie unter www.essen.de/stadtplanung) und Beachtung der 3G-, Abstands- und Hygieneregeln gebeten.

in Oberhausen: Vom 3. bis einschließlich 17. Februar 2022 wird eine Ausfertigung des Beschlusses und der Planunterlagen bei der Stadtverwaltung Oberhausen im Bereich 5-1 - Stadtplanung -, Technisches Rathaus Sterkrade, Bahnhofstraße 66, EG, Raum A 009, Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr ausgelegt. Um eine Terminvereinbarung wird gebeten (per E-Mail an bauleitplaene[at]oberhausen.de oder telefonisch unter 0208 / 825-3265, -2715 oder -3242). Zutritt hat jeweils nur eine Person, die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.