Natur- & Landschaftsschutz

Naturschutzverordnungen, Genehmigungsverfahren, Artenschutz und Fischerei

Natur- und Landschaftsschutz Natur- und Landschaftsschutz bei der Bezirksregierung

Altrhein Reeser-Eyland

Natur- und Landschaftsschutz Allgemeine Informationen zum Natur- und Landschaftsschutz

Rhein Uedesheim Niedrigwasser (Symbolbild)

Fischerei

Angelfischerei (Symbolbild)

Fischerei Rahmenbedingungen während der Corona-Pandemie

Warnung (Symbolbild)

Auch bei der Angelfischerei als individueller Freizeitbeschäftigung sind die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung in der jeweils gültigen Fassung zu beachten sowie die jeweiligen Mindestabstands-, Hygiene- und Infektionsschutzanforderungen einzuhalten.

Bitte informieren Sie sich auf den Seiten des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW über die jeweils gültigen Bestimmungen zur Corona-Pandemie.

Auskünfte über die Rahmenbedingungen zu Angelfischereiprüfungen, Angelfischerei-Ausübenden, Vereinen und Angelanlagen-Betreiber erhalten Sie bei den örtlich zuständigen Stellen (Untere Fischereibehörden bei den Kreisen und kreisfreien Städten).

Fischerei Obere Fischereibehörde Bezirksregierung Düsseldorf

Flussbarsch (Perca fluviatilis)

Fischereigesetze sind historisch bedingt Ländersache.

Im Sinne des Landesfischereigesetzes NRW und nachgordneter Verordnungen (LFischG, LFischVo) zählen neben den Fischen auch die Neunaugen, Flusskrebse und Großmuscheln zum Schutzgut und betreffen die Fischereirechte und Hegever­pflichtungen. Ein Fischereirecht umfasst neben der Befugnis zur Hege, Aneignung und Entnahme von Fischen i.s.d.G. auch die Verpflichtung zur Aufrechterhaltung und Entwicklung eines artenreichen heimischen Fischbestandes durch den Hegeverpflichteten. Ein künstlicher Besatz ist nur in Ausnahmefällen zulässig (§ 3 LFischG).

Kontakt

Würfel „Kontakt“