Fahne des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (Symbolbild)

Flughäfen und -plätze in Nordrhein-Westfalen

Genehmigungs- behörde für Flugplätze und -gelände

Die Genehmigung aller Flugplätze und -gelände im Land NRW, mit Ausnahme der Verkehrsflughäfen Düsseldorf, Köln-Bonn und Münster-Osnabrück, obliegt den Bezirksregierungen Düsseldorf und Münster.

Die Bezirksregierung Münster ist bezirksübergreifend zuständig für die Flughäfen und -plätze in den Regierungsbezirken Arnsberg. Detmold und Münster.

Die Bezirksregierung Düsseldorf ist bezirksübergreifend zuständig für die Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln.

Zuständigkeiten Flughäfen NRW

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes NRW ist zuständig für die Genehmigung der Verkehrsflughäfen Düsseldorf, Köln-Bonn und Münster-Osnabrück.

Die Genehmigung aller übrigen Flugplätze und -gelände im Land NRW obliegt den Bezirksregierungen Düsseldorf und Münster. Im Zuständigkeitsbereich der Bezirksregierung Düsseldorf liegen

  • 3 Flughäfen,
  • 7 Verkehrslandeplätze,
  • 8 Sonderlandeplätze,
  • 15 Segelfluggelände,
  • 23 Hubschrauberlandeplätze,
  • 16 Ballonstartplätze (dauerhaft oder befristet zugelassen)
  • 7 UL-Sonderlandeplätze sowie
  • ca.80 Modellfluggelände.