Rheinblick Rohstoffmonitoring

Regionalmonitoring

Dachmarke Rheinblick

Im Kern geht es in der Regionalplanung darum zahlreiche Nutzungsansprüche an einen Raum in Einklang zu bringen, um damit eine nachhaltige und zukunftsgerichtete Entwicklung einer Region planerisch sicher zu stellen.

Unter der Dachmarke Rheinblick werden verschiedene Nutzungen des Raums wie z.B. die Siedlungsentwicklung, die Rohstoffsicherung, der Einzelhandel, die Freiraumentwicklung und die Verkehrsentwicklung systematisch erfasst und anschaulich in Monitoringberichten aufbereitet. Die Monitoringberichte, die unter der Dachmarke Rheinblick veröffentlicht werden, basieren dabei auf einem Konzeptbericht aus dem Jahr 2006 der im Rahmen des ehemaligen Regionalplans GEP99 erarbeitet wurde. Seit diesem Zeitpunkt unterliegen die Monitoringberichte einer stetigen Weiterentwicklung, um sich den veränderten Gegebenheiten anzupassen.

Seit 2018 ist der Regionalplan Düsseldorf (RPD) der gültige Regionalplan. Er vereint verschiedenste Nutzungsansprüche an den Raum der Planungsregion Düsseldorf und unterliegt durch Regionalplanänderungen einer permanenten Entwicklung, was zeigt, dass ein Regionalplan kein statischer Plan ist.

Die Raumbeobachtung mit Hilfe des Instruments der Monitoringberichte hat über den Zeitverlauf nicht an Bedeutung verloren und ist vielleicht heute sogar wichtiger denn je. Einzig der zu betrachtende Raum hat sich verändert. Wurde in den ersten Monitoringberichten noch der gesamte Raum des Regierungsbezirks Düsseldorf erfasst, wird seit dem 21.10.2009 vor allem der Raum der Planungsregion Düsseldorf in den Blick genommen. 

Die gewonnenen Erkenntnisse aus den Monitoringberichten haben sich als unverzichtbare Informationsbasis herausgestellt und tragen maßgeblich bei der Beurteilung von Planungen und Vorhaben bei und sind damit für eine zukunftsgerichtete Entwicklung unentbehrlich. 

Den Konzeptbericht aus dem Jahr 2006, auf dem die Entwicklung der Monitoringberichte unter der Dachmarke basiert sowie alle bisherigen veröffentlichten Monitoringberichte, finden Sie auf dieser Internetseite.