Renaturiertes Gewässer (Symbolbild)

Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Im Jahr 2000 wurde durch die Europäische Union die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) verabschiedet. Ziel der Richtlinie ist die Wiederherstellung des guten ökologischen und chemischen Zustandes bzw. Potentials der Gewässer in Europa.

Allgemeines

Die Entwicklung unserer Gewässer zu lebendigen Gewässern ist das Ziel der WRRL in NRW. Die Bezirksregierung Düsseldorf unterstützt, fördert und begleitet die ökologische Gewässerentwicklung im Regierungsbezirk.

Die richtlinienkonforme und einheitliche Umsetzung der WRRL auf der Ebene der Teileinzugsgebiete wird in NRW von sogenannten Geschäftsstellen sichergestellt. Die Geschäftsstellen koordinieren und steuern die erforderlichen Fachgremien, sammeln und bewerten die erzielten Arbeitsergebnisse und erstellen Dokumentationen und Berichte. Hierbei wird auch die betroffene Fachöffentlichkeit (z.B. Kommunen, Wasserverbände, Vertreter von Landwirtschaft, Industrie und Umweltverbänden) beteiligt. Außerdem wird in diesem Zusammenhang die interessierte Öffentlichkeit informiert und beteiligt.

Bei der Bezirksregierung Düsseldorf sind die Geschäftsstellen Maas-Nord, Rheingraben-Nord und Wupper angesiedelt. 
Weitergehende Informationen zur EG-Wasserrahmenrichtlinie und zur Umsetzung in Nordrhein-Westfalen finden sie unter:
www.flussgebiete.nrw.de

Kontakt

Würfel „Kontakt“